Zurück

Willkommensfest / Segnung eines Kindes

„Ich bin ein Kind
von Sonne, Mond und Sterne
ich bin ein Kind,
des Himmels und der Erde,
ich bin ein Kind
des Lichtes und der Liebe
ich werde, ich werde, ...
ich werde was ich bin.“
Aus einem Willkommenslied

Sie wünschen sich ein konfessionsunabhängiges Ritual zur  Begrüßung, Segnung und Würdigung Ihres Kindes?

Die Geburt eines Menschen in dieser Welt ist ein ganz besonderer Grund zu feiern. Auch wenn Sie das Neugeborene nicht auf eine spezielle Religion hin taufen lassen wollen, bleiben doch gute Gründe, diesen Anlass mit einem individuellen Ritual zu zelebrieren.

Die Gemeinschaft der Familie und Freunde kommt zusammen, heißt das neue Mitglied willkommen, versichert es ihrer Unterstützung und gibt ihm seinen Segen für den beginnenden Lebensweg. Das Kind wird nochmal mit dem Namen verbunden. Paten werden ausgesucht, die sich mit einem besonderen Ritual dem Kind als Begleiter und Unterstützer zeigen und versprechen.

Eine Willkommenszeremonie kann kurz nach der Geburt stattfinden, natürlich aber auch zu einem späteren Zeitpunkt. Aus meiner Erfahrung heraus, bietet sich besonders der erste Geburtstag des Kindes an. Die Eltern haben die größte Aufregung überstanden und die Familie hat sich in der neuen Konstellation eingelebt. Vor allem aber ist das Kind dann schon wesentlich besser in der Lage, die Zeremonie bewusst und aktiv mitzuerleben.

Dies sind nur einige mögliche Gedanken und Aspekte, die in die Gestaltung einer freien Zeremonie zum Willkommen eines Kindes einfließen können.

Auf der Basis von ausführlichen Vorgesprächen entwickle ich mit Ihnen
eine individuelle Zeremonie, die sich ganz nach Ihren Wünschen entfalten darf.

>>> Kontakt >>>